Blütenessenzen nach Dr. Edward Bach

Die Bachblüten-Anwendung

Bachblüten sind Informationsauszüge aus verschiedenen Pflanzen und Quellwasser, die Dr. Edward Bach (englischer Arzt 1886-1936) entdeckt und entwickelt hat. In den letzten Jahren sind zahlreiche Bücher und Beiträge zum Thema Bach-Blüten erschienen. Wieder einmal scheiden sich hier die Geister, während manche der Wirksamkeit von feinstofflichen Anwendungen, wie der mit Bach-Blüten, keinen Glauben schenken wollen, sind aus der Sicht anderer alle möglichen Erkrankungen mit dieser Art von Behandlung positiv zu beeinflussen. Sicher ist, der Umgang mit Krankheiten und das Aus-dem-Gleichgewicht-Sein verändert sich bei Kindern wie bei Erwachsenen.

 

"Die Wirkung dieser Heilmittel besteht darin, dass sie unsere Schwingungsrate erhöhen und uns innerlich für die Wahrnehmung unseres spirituellen Selbst öffnen, dass sie uns außerdem ganz mit jener Kraft erfüllen, deren wir am dringendsten bedürfen, und uns von jener Fehlhaltung reinigen, die die Ursache unseres Leidens ist.

Wie schöne Musik oder andere wundervolle Erfahrungen verfügen sie über die Fähigkeit, uns innerlich zu erheben und uns mit unserer Seele in Kontakt zu bringen. Und indem sie derart auf uns wirken, schenken sie uns Frieden und befreien uns von unseren Leiden.

Sie erzielen ihre Heilwirkung nicht, indem sie die Krankheit attackieren, sondern indem die unseren Körper mir den wundervollen Schwingungen unseres höheren Selbst überfluten, vor denen die Krankheit dahinschmilzt wie Schnee in der Sonne. Und schließlich verändert sich die Einstellung des Patienten gegenüber Krankheit und Gesundheit von Grund auf."

Dr. Edward BACH

  

Natürlich sind Bachblütenessenzen auch bei Tieren erfolgreich anwendbar!