Jeder Winter wird zum Frühling

Buddhismus im Alltag

 

Die Praxis der Rezitation von Nam-Myoho-Renge-Kyo wurde von Buddha Nichiren Daishonin (1222-1282) am 28. April 1253 in Japan etabliert. Nach weitgehendem, jahrelangem Studium aller buddhistischen Schriften kam er zu dem Schluss dass das Lotossutra die letztendliche Wahrheit des Buddhismus enthalte: nämlich, dass jeder Mensch ohne Ausnahme das Potential besitzt, die Buddhaschaft zu erlangen. Der Titel des Lotossutra lautet in seiner japanischen Übersetzung Myoho-renge-kyo. Aber für Nichiren war Myoho-renge-kyo nicht bloß der Titel eines buddhistischen Textes, sondern viel mehr der wörtliche Ausdruck jenes Lebensgesetzes, das alle buddhistischen Lehren auf die eine oder andere Art und Weise erklären.

 

Nichiren vertrat die Auffassung, dass im Buddhismus stets der Respekt vor der Würde des Lebens im Mittelpunkt stehen muss.

 

Der Nichiren-Buddhismus gehört zum Mahayana-Buddhismus.

 

Österreich Soka Gakkai International